GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Technische Fragen » ActiveX-Komponente über LV aufrufen
ActiveX-Komponente über LV aufrufen [message #3105] Tue, 02 May 2006 14:11
Sören Ebser is currently offline  Sören Ebser
Messages: 2
Registered: May 2006
occasional visitor
From: ns.marquardt.de
Hallo,
ich habe mit einem völlig banalen AxtiveX-Aufruf aus LabView heraus ein Probelm:
Wir steuern ein externes Digital-O/I "Grab" (Beckhoff-Klemmen) über ein in Visual-C++ selbstgeschriebenes ActiveX-Steuerelement an. Wenn das .ocx nun aus einem Visual-XY Programm heraus aufgerufen wird gibt es für uns ausreichend schnelle und stabile Refreshraten. Wird derselbe Aufruf aus LabView heraus gemacht mit einem VI, das lediglich den Methodenknoten kapselt, sind die Zeiten nicht nur deutlich länger sondern vor allem auch extrem unterschiedlich in der Dauer. Ich speche hier von einem Faktor 3-4 zwischen verschiedenen Aufrufen innerhalb einer Schleife.
Vor allem irritiert mich die instabile Ausführungsdauer. In der Visual-Umgebung auf derselben Hardware hat man Zeiten unterhalb 10 ms, in der LabView-Umgebung sind 35 ms normal mit Ausreißern bis in den 100 ms-Bereich, aber auch nach unten in den Bereich um 10 ms.
Die Schwankungen hab ich definitiv auf den Aufruf zurückverfolgen können, also schließe ich den restlichen LabView-Code aus, andererseits hat die .OCX auch bewiesen, dass sie es (Aus VB heraus aufgerufen) besser kann.

Hat jemand so ein Verhalten schon mal beobachtet? Wo kann ich bei der Ursachensuche noch ansetzen?

MfG
Sören Ebser
 
Read Message
Previous Topic: Labview - Gerätetreiber umsetzen...
Next Topic: Bitte die LabVIEW Version von VI-Anhängen angeben
Goto Forum:
  


Current Time: Sat Aug 08 08:42:29 CEST 2020

Total time taken to generate the page: 0.02623 seconds