GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Technische Fragen » VT52 Emulation
Re: VT52 Emulation [message #1933 is a reply to message #1928] Fri, 08 July 2005 08:30 Go to previous messageGo to previous message
Manfred Leffler is currently offline  Manfred Leffler
Messages: 28
Registered: November 2004
Location: Norddeutschland
continuous participant
From: 195.243.194*
Hallo Christian,

"Basic Serial Write and Read.VI" aus den Examples ist ein guter Start für erste Erprobungen.
Hyperterminal hängt an den zu sendenden String eventuell noch CR ran.
Schau unter Datei>Eigenschaften>Einstellungen>ASCII-Konfiguration nach.

Einige Anmerkungen zum bestehenden Programm:
1. Die Cases in den Events sind überflüssig - das wird schon durch Value Changed gesteuert.
2. Warum den zu sendenden Text so umständlich aufbereiten und zeichenweise senden?
3. Möglicherweise fehlt am Ende des Strings nur ein CR oder CR+LF.
4. Warum die Kontrolle des Datenflusses durch Sequenzen unübersichtlich machen?
5. Nach Ausführung eines Events wird die Schnittstelle geschlossen aber nie wieder geöffnet.
6. Eine willkürliche Vorgabe von byte count im Read ist nicht sinnvoll.
Entweder eine dem Protokoll entsprechende Länge vorgeben oder auf ein Endezeichen abfragen.
7. Mit großer Wahrscheinlichkeit sind die Vorgaben für die Konfiguration der Schnittstelle falsch oder unvollständig.

Frohes Strippenziehen wünscht

Manfred
 
Read Message icon5.gif
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message icon7.gif
Previous Topic: Schleife in Event Case zu Ende laufen lassen
Next Topic: SubVI Perfomance Beispiel
Goto Forum:
  


Current Time: Sun Jun 16 15:21:12 CEST 2024

Total time taken to generate the page: 0.00933 seconds