GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Technische Fragen » Erkennung des Datentyps und seiner Darstellung
Re: Erkennung des Datentyps und seiner Darstellung [message #893 is a reply to message #884] Tue, 07 September 2004 11:10 Go to previous messageGo to previous message
Dominik Wöll is currently offline  Dominik Wöll
Messages: 34
Registered: April 2004
Location: Konstanz
continuous participant
From: *chemie.uni-konstanz.de
Dann würde ich als einfachste Lösung die ganze Datei einlesen, in einen Array[of Cluster(Variablenname,Variablenwert)] umwandeln, das ersetzen, was zu ersstzen ist und alles wieder zurückschreiben (evtl. zwischendurch back-up Kopie erzeugen)]

Das Problem ist, dass in dem Dateiinhalt auch mal eine Zeile ausgelassen wird. Das Sub-VI soll als Eingang den Dateiinhalt (als String) und den eine Referenz haben. Der Name der Referenz ist zugleich der Name des Wertes der ausgelesen werden. Je nach Format der Referenz soll der String aus der Datei entsprechend umgewandelt werden. Eine Nummer gibt im Moment noch die Zeilennummer an, aber dies möchte ich demnächst durch eine automatische Erkennung des Textes ersetzen.

Um dies zu veranschaulichen, habe ich als Beispiel drei Sub-VIs angefügt. Eines wird benutzt, wenn die Referenz eine Zahl, das andere, wenn sie ein Ring, und das dritte, wenn sie ein String ist. Dies würde ich aber gern in einem VI haben.
Das ganze funktioniert bereits so, aber ich würde gerne wissen, ob ich es noch optimieren und die drei VIs zu einem machen kann.
 
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message icon14.gif
Read Message
Read Message icon14.gif
Previous Topic: Feste Zeichbreite bei String- bzw. Numerischer Eingabe
Next Topic: Treiber für Functionmeter gesucht
Goto Forum:
  


Current Time: Tue Jun 25 13:14:30 CEST 2024

Total time taken to generate the page: 0.01104 seconds