GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Technische Fragen » triggergesteuerte Datenerfassung ....
Re: triggergesteuerte Datenerfassung .... [message #873 is a reply to message #872] Tue, 31 August 2004 11:40 Go to previous messageGo to previous message
Christoph Baumann is currently offline  Christoph Baumann
Messages: 2
Registered: August 2004
Location: Münster University
occasional visitor
From: C-QUARK.UNI-MUENSTER.DE
Hi maxi!

Guck Dir mal vielleicht das Beispiel "Acquire 1 Point Digital Trig.vi" an, dass müsste das sein, was Du suchst.
Die Verzögerung bekommst Du am einfachsten hin, wenn Du so etwas wie dieses Beispiel z.B. in eine "For" Schleife mit 20 Iterationen packst und eine Stoppuhr dazu setzt, die für die gewünschte Verzögerung zwischen den Messwerten sorgt.

Die Messwerte würde ich in einem 1d Array zwischenspeichern und nach der 20. Messung mitteln und ins 2-d Array schreiben, um numerischen Ungenauigkeiten aus dem Weg zu gehen. (Ansonsten Schleifenvariable mit LastValue=(LastValue+CurrentValue)/2.)

Das Position initialisieren geht wohl am einfachsten, wenn Du das ganze Programm in eine Sequence packst (an Pos. 2) und an Pos.3 den Wert in ein Textfile schreibst, dass Du an Pos. 1 wieder auslesen kannst.

Gruß,
Christoph

 
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message
Previous Topic: Treiber für Functionmeter gesucht
Next Topic: Parent VI sperren während Sub VI aktiv ist
Goto Forum:
  


Current Time: Sun May 26 21:32:48 CEST 2024

Total time taken to generate the page: 0.00986 seconds