GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Technische Fragen » mono/biexponentielles Fitten von Daten
mono/biexponentielles Fitten von Daten [message #635] Sat, 26 June 2004 17:40 Go to previous message
Dominik Wöll is currently offline  Dominik Wöll
Messages: 34
Registered: April 2004
Location: Konstanz
continuous participant
From: *dip.t-dialin.net
Liebes Forum,

ich würde gerne meine Messdaten (x- und y-Werte) mit Exponentialkurven anfitten. Hierbei verwende ich am häufigsten die biexponentielle Funktion y=a*exp(-b*x)+c*exp(-d*x)+f.
Welche Möglichkeiten gibt es in LabView, um dies zu tun.

Außerdem würde ich, wenn möglich, gerne die Funktion einstellen können, mit der ich meine Daten nach kleiner quadtratischer Abweichung anfitte.
(In der Expresspalette gibt es ein Tool, bei dem ich aber nicht die gewünschten Dinge einstellen bzw. ausgeben kann.)

Es gibt hier sicher haufenweise Beispiele. Könntet Ihr mir denn einige schicken?

Vielen Dank,
Dominik

P.S.: Ich hoffe die Versammlung in Darmstadt war schön.

P.P.S.: Ich habe gestern im Chemiebereich der Uni Konstanz ca. 10 Leuten LabView vorgestellt (so weit ich selber damit umgehen kann). Auch wenn die meisten zur Zeit keine Programmierungsprobleme haben, so waren doch alle begeistert von der Einfachheit dieser Programmiersprache, die gerade für den Programmier-Laien ein sehr nützliches (virtuelles Razz )Instrument sein kann!
 
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message icon14.gif
Read Message
Read Message icon14.gif
Read Message
Previous Topic: LabVIEW RT - FP Read - TimeStamp Error
Next Topic: Uebertragungsfehler im Datenfluss von Labview
Goto Forum:
  


Current Time: Wed Feb 21 09:05:35 CET 2024

Total time taken to generate the page: 0.00945 seconds