GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Objektorientiertes Programmieren » Anwendung des modularen Entwurfs in LabVIEW
Anwendung des modularen Entwurfs in LabVIEW [message #4064] Fri, 09 March 2007 10:03 Go to previous message
Peter Schieberle is currently offline  Peter Schieberle
Messages: 3
Registered: March 2007
Location: Geroldsgrün
occasional visitor
From: *lear.com
Hallo *all,

ich würde hier gerne die Diskussion von http://forum.gsi.de/index.php?t=tree&th=1242&start=0&rid=0&a mp;S=8524bb595c8067ca73143f428b03a959#page_top fortsetzen.

Erstmal Danke an Holger Brand für die schnelle und fundierte Antwort.

Ein objekt-orientierter Ansatz in LabVIEW hört sich ja sehr vielversprechend an. Da ich noch keine Kenntnisse bezüglich der Integration von OOP in LabVIEW habe, kann ich mir an der Stelle kein Urteil erlauben. Allerdings habe ich bemerkt, daß in anderen Bereichen der Begriff „objektorientiert“ ja inzwischen marketingstrategisch recht inflationär verwendet wird, ohne die erforderlichen Sprachelemente zur Verfügung zu stellen.

Mich interessiert vor allem eine analytische Zerlegung eines großen Projekts in kleinere Teilaufgaben. Dazu reicht mir im ersten Ansatz eigentlich der module Entwurf, wenn die notwendigen Sprachmittel zur Verfügung stehen. An eine Objektorientierung möchte ich mich noch gar nicht wagen.

Ich muß auch gestehen, daß ich noch einige Defizite bezüglich Projektverwaltung (LabVIEW 8.x) und Objektmanagement habe (LabVIEW 8.20), da das aktuelle Kundenprojekt in LabVIEW 7.1 umgesetzt wird. Da ich in dieser Version das Attribut "privat" für ein Vi einer LLB nicht gefunden habe, befürchte ich, daß dies erst ab LabVIEW 8.x möglich ist.

Bye,
Peter
 
Read Message
Read Message
Read Message
Read Message
Previous Topic: Anwendung des modularen Entwurfs in LabVIEW
Goto Forum:
  


Current Time: Mon Oct 21 03:15:12 CEST 2019

Total time taken to generate the page: 0.01934 seconds