GSI Forum
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Home » LVUG » LVUG - Technische Fragen » Integral - 2D Array
Re: Integral - 2D Array [message #4921 is a reply to message #3800] Wed, 15 August 2007 16:08 Go to previous message
Jörg Gilles 2 is currently offline  Jörg Gilles 2
Messages: 2
Registered: August 2007
occasional visitor
From: 62.206.58*
Hi,
habe lange Zeit nichts anderes gemacht, als aus vorhandenen Spektren photometrische Größen abzuleiten.
Das war aus physikalischer Sicht zwar trivial, in der handwerklichen Umsetzung jedoch mühsam.
Angefangen damit, daß die tabellierten Stützstellen von V-Lambda üblicherweise andere sind, als die Deines Spektrums.
Für das Falten beider Funktionen war es in meinen Fällen ratsam, erst einmal beide Punktfolgen (Spektrum und V-Lambda) mittels kubischen Splines darzustellen.
Dann stand dem Falten nichts mehr im Weg.
Die Ableitungs weiterer photometrischer Größen läuft dann analog. Brauchst nur die entsprechenden Empfindlichkeitskurven.

Weiter gehts mit etwaigen Peaks Deines Spektrums. Bestimmte Peakhöhenverhältnisse (eines diskontinuierlichen Spektrums) lassen sich mit bestimmten Lampen-, oder Lichteigenschaften korrelieren.
Für solche Mühsal ist LabView geradezu ideal.
Es gibt noch eine ganze mehr Gymnastik, die man mit einem Spektrum betreiben kann.

Für die Ermittlung der Leuchtdichte mußte halt auf Deine Detektorfläche normieren. ..

Sofern Dein Ansinnen noch aktuell ist, helfe ich Dir gerne weiter.
Was hast Du mit Lampen und Licht zu schaffen?

Laß wissen... j.gilles@radium.de
 
Read Message
Read Message
Previous Topic: AC Messungen gelingen nur bis etwa 3 Hz!?
Next Topic: Mikrofoneingang analysieren
Goto Forum:
  


Current Time: Sat Aug 08 11:17:24 CEST 2020

Total time taken to generate the page: 0.02418 seconds